FAQ


Häufig gestellte Fragen


Wie kann ich Aufträge an Integra vergeben?
Die Auftragsabwicklung ist mit Gewerbebetrieben vergleichbar. Auf ihre Anfrage hin erstellen wir ein schriftliches und unverbindliches Angebot. Anschließend können Sie den Auftrag erteilen. Nach Lieferung der Leistung erhalten sie eine Rechnung mit detaillierter Leistungsbeschreibung.

Wie wird Integra finanziert?

Wir beschäftigen benachteiligte Menschen. Der Auftrag lautet auf eine rasche Integration in den Arbeitsmarkt. Viele Anteile unserer Personalzeit fließen in Coaching-, Qualifizierungs- und Vermittlungsmaßnahmen. Eine hohe Fluktuationsquote, die einen normalen Betrieb verhindern, sind bei Integra einkalkuliert. Deshalb erhalten wir eine Lohnkostenförderung. Der Großteil der Einnahmen wird über die Eigenerwirtschaftung, sprich über den Verkauf unserer Produkte und Dienstleitungen, erzielt.

Ich bin schon längere Zeit auf Arbeitsuche. Unter welchen Voraussetzungen kann ich bei Integra einen Job bekommen?
Grundvoraussetzung ist, dass InteressentInnen ein Jahr lang auf Arbeitsuche und ohne längere Unterbrechung beim AMS vorgemerkt sind. Bitte nehmen Sie Kontakt zu Ihrer/Ihrem AMS-BeraterIn auf. Falls eine Beschäftigung bei Integra befürwortet wird, stellt das AMS eine so genannte Zuweisung aus. Mit dieser Zuweisung kontaktieren Sie bitte unsere Personalchefin Frau Renate Dreher unter 05574 / 54 2 54 – 12 zwecks Terminvereinbarung für ein Vorstellungsgespräch.

Wie sind die MitarbeiterInnen abgesichert?
Unsere MitarbeiterInnen erhalten einen Dienstvertrag, der auf den Grundregelungen der österreichischen Arbeits- und Sozialgesetzgebung basiert. Ein regelmäßiges Leistungsentgelt, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Urlaub und die Sozialversicherung bei der VGKK sind Standard.

Wie lange kann eine MitarbeiterIn bei Integra arbeiten?
Grundsätzlich dauert der Dienstvertrag acht Monate. Viele beenden das Dienstverhältnis aber vorzeitig, da sie einen Folgearbeitsplatz gefunden haben. Unter bestimmten Gründen kann der Dienstvertrag auch bis 12 Monate verlängert werden.

Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es bei Integra?
Grundsätzlich beginnt Weiterbildung am ersten Arbeitstag bei Integra, da der Erfolg des befristeten Arbeitsplatzes aus einer Mischung von Arbeiten, Lernen und persönlicher Auseinandersetzung besteht. Wir stellen zusätzlich ein spezifisches Qualifizierungsangebot zur Verfügung: Unsere MitarbeiterInnen können im Rahmen klassisch organisierter Weiterbildungskurse ihre Deutsch- und EDV-Kenntnisse erweitern, ihre Verkaufs-, Bewerbungs- und Persönlichkeits-kompetenzen trainieren, einen Erste-Hilfe-Kurs oder einen Lagerorganisationskurs mit Staplerschein absolvieren oder die Gesundheit fördern.

Sind Sie eine Personalvermittlung oder ein Zeitarbeitsunternehmen?
Wir verbinden beides. Firmen können zur Abdeckung von Auftragsspitzen oder zur Überbrückung von eigenen Personalausfällen bei uns Arbeitskräfte anfordern. So bekommen unsere MitarbeiterInnen die Möglichkeit einen Betrieb kennenzulernen. Werden die Erwartungen gegenseitig erfüllt, dann wird die MitarbeiterIn über einen längeren Zeitraum gebucht und in vielen Fällen führt dies zu einer Übernahme. Wir nennen das Integrationsleasing.

Kann ich bei Integra einen Ausbildungsplatz bekommen?
Integra ist kein klassischer Ausbildungsbetrieb. Ansonsten vermitteln wir keine Fachqualifikation, sondern fordern und fördern die Entfaltung der Schlüsselkompetenzen, die zur Bewältigung der grundsätzlichen Alltags- und Jobanforderungen benötigt. Im Metallbereich werden allerdings Beschäftigungsformen angeboten, die mit dem Lehrabschluss als MetallbearbeitungstechnikerIn enden.




  Datenschutz  Impressum